Bestelle heute mit 5% Rabatt auf das gesamte Sortiment! Jetzt aktivieren!
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Apportieren mit Hunden: Eine ausführliche Anleitung für gemeinsamen Spaß und Lernerfolg

-Mittwoch, 19 April 2023

Apportieren mit Hunden: Eine ausführliche Anleitung

Das Apportieren gehört zu den beliebtesten und natürlichsten Spielen für Hunde. Es fördert die Bindung zwischen Hund und Halter, stärkt die geistige und körperliche Fitness des Vierbeiners und sorgt für viel Spaß. In diesem Artikel erfährst Du alles Wissenswerte rund um das Thema Apportieren mit Hunden.

Was ist Apportieren?

Apportieren ist eine Form der Beschäftigung, bei der der Hund ein Objekt, meist einen Ball oder ein Spielzeug, nach dem Werfen durch den Halter zurückbringt. Diese Übung hat ihren Ursprung in der Jagd, wo Hunde eingesetzt wurden, um Beute zu finden und zurückzubringen. Im Laufe der Zeit entwickelte sich das Apportieren zu einer beliebten Freizeitbeschäftigung für viele Hunderassen.

Vorteile des Apportierens

  • Auslastung: Apportieren ist eine hervorragende Möglichkeit, Deinen Hund körperlich und geistig auszulasten. Vor allem für energiegeladene Hunde ist das Apportieren eine willkommene Herausforderung.
  • Bindung: Durch das gemeinsame Spiel und das Erarbeiten der Apportier-Technik stärkst Du die Bindung zu Deinem Hund. Ihr lernt, besser aufeinander einzugehen und zusammenzuarbeiten.
  • Erziehung: Apportieren ist ein gutes Training für Gehorsam und Grundkommandos wie "Sitz", "Platz" oder "Bleib". Es fördert die Impulskontrolle und die Frustrationstoleranz Deines Hundes.

So bringst Du Deinem Hund das Apportieren bei

Bevor Du mit dem Apportieren beginnst, solltest Du sicherstellen, dass Dein Hund die Grundkommandos beherrscht. Hier sind einige Schritte, um das Apportieren erfolgreich zu trainieren:

  1. Interesse am Objekt wecken: Zunächst solltest Du das Interesse Deines Hundes am Apportierobjekt wecken. Du kannst dazu ein Spielzeug oder einen Ball verwenden, den Dein Hund besonders mag. Spiele zusammen mit ihm und lobe ihn, wenn er das Objekt aufnimmt.
  2. Das Kommando "Bring" einführen: Während Dein Hund das Objekt im Maul hat, führst Du das Kommando "Bring" ein. Lobe und belohne ihn, wenn er das Objekt zu Dir bringt, auch wenn es nur ein paar Schritte sind.
  3. Distanz vergrößern: Nach und nach kannst Du die Distanz, über die Dein Hund das Objekt bringen soll, vergrößern. Beginne mit kurzen Würfen und steigere die Entfernung langsam.
  4. Üben, üben, üben: Übung macht den Meister. Übe regelmäß ig das Apportieren mit Deinem Hund und baue es in Eure täglichen Spaziergänge ein. Gib ihm genug Zeit, um das Kommando "Bring" zu festigen und sei geduldig. Jeder Hund lernt in seinem eigenen Tempo.
  5. Rückgabe trainieren: Um das Apportieren komplett abzurunden, sollte Dein Hund das Objekt auch zuverlässig abgeben. Übe dafür das Kommando "Aus" und belohne Deinen Hund, sobald er das Spielzeug oder den Ball loslässt.

Tipps für erfolgreiches Apportieren

Hier sind einige Tipps, um das Apportieren für Dich und Deinen Hund noch erfolgreicher und spaßiger zu gestalten:

  • Positives Training: Setze auf positive Verstärkung und belohne Deinen Hund für jeden kleinen Erfolg. Vermeide Strafen oder zu hohe Erwartungen, da sie den Lernprozess behindern können.
  • Abwechslung: Biete Deinem Hund verschiedene Apportierobjekte an, um das Training abwechslungsreich zu gestalten und seine Motivation hochzuhalten. Du kannst zum Beispiel zwischen Bällen, Wurfspielzeugen oder auch Dummy-Artikeln variieren.
  • Gesundheitliche Aspekte: Achte darauf, dass das Apportieren für Deinen Hund gesundheitlich unbedenklich ist. Überprüfe die Größe und das Material des Spielzeugs und achte darauf, dass Dein Hund keine Gelenk- oder Atemprobleme hat, die das Apportieren erschweren könnten.
  • Umfeld beachten: Wähle für das Apportiertraining eine Umgebung, die für Deinen Hund sicher und ansprechend ist. Vermeide stark befahrene Straßen oder Gebiete mit vielen Ablenkungen.

Fazit

Das Apportieren ist eine wunderbare Beschäftigung für Dich und Deinen Hund. Es bietet nicht nur Spaß und Abwechslung, sondern fördert auch die Bindung, Gehorsamkeit und körperliche Fitness Deines Vierbeiners. Mit Geduld, Konsequenz und positiver Verstärkung kannst Du Deinem Hund das Apportieren beibringen und gemeinsam viele schöne Stunden beim Spielen verbringen.