Bestelle heute mit 5% Rabatt auf das gesamte Sortiment! Jetzt aktivieren!
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Der ultimative Ratgeber: Sorglos Reisen mit dem Hund

-Freitag, 19 Mai 2023

Unterwegs mit dem Hund: Der ultimative Ratgeber

Ob zu Land, zu Wasser oder in der Luft - das Reisen mit dem Hund kann eine bereichernde Erfahrung sein, die eure Bindung stärkt. Doch es erfordert eine sorgfältige Planung und einige besondere Rücksichtnahmen. In diesem Ratgeber gehen wir auf die Schlüsselbereiche ein, die du bei der Reisevorbereitung und während deines Abenteuers beachten musst.

Gesundheit: Der erste Schritt

Bevor du mit deinem Hund auf Reisen gehst, ist ein Gesundheitscheck beim Tierarzt unerlässlich. Stelle sicher, dass alle Impfungen deines Hundes auf dem neuesten Stand sind, besonders wenn du ins Ausland reist.

Die richtige Ausrüstung: Ein Muss für jede Reise

Unabhängig von deinem Reiseziel und deinem Transportmittel, eine gut ausgestattete Reisetasche ist unabdingbar. Sie sollte Futter, Wasser, eine Leine, Spielzeug, Decken, Kotbeutel und ein Erste-Hilfe-Set enthalten. Denk auch an die Medikamente deines Hundes und eine Kopie seiner Gesundheitsakten.

Autoreisen: Freiheit auf vier Rädern

Bei Autoreisen sorgt eine geeignete Transportbox oder ein Hundegeschirr für Sicherheit. Plane regelmäßige Pausen für kurze Spaziergänge und Wasser. Vergiss nicht, deinen Hund niemals allein im Auto zu lassen, insbesondere bei hohen Temperaturen.

Reisen mit Wohnmobil/Wohnwagen: Ein Zuhause auf Rädern

Bei Reisen mit Wohnmobil oder Wohnwagen benötigt dein Hund einen sicheren und bequemen Platz während der Fahrt. Überlege dir, ob du einen speziellen Auslauf oder eine Leine für den Campingplatz benötigst, um deinen Hund sicher im Freien halten zu können.

Zugreisen: Bequem und umweltfreundlich

Beim Zugfahren ist es wichtig, dass dein Hund auf Menschen und Geräusche gut reagiert. Informiere dich über die spezifischen Regeln der Bahnunternehmen und plane möglicherweise Zwischenstopps für kurze Spaziergänge ein.

Flugreisen: In die Lüfte mit Hund

Bei Flugreisen müssen sowohl die Regeln der Fluggesellschaft als auch die spezifischen Vorschriften für Transportboxen beachtet werden. Bedenke, dass dein Hund für einige Stunden keinen Zugang zu einem Ort zum Entleeren haben könnte.

Notfallvorbereitung: Immer auf der sicheren Seite

Obwohl niemand gerne an Notfälle denkt, ist es wichtig, vorbereitet zu sein. Stelle sicher, dass du die Kontaktdaten eines örtlichen Tierarztes oder einer Tierklinik am Zielort hast. Stelle auch sicher, dass dein Hund gechipt ist und deine aktuellen Kontaktdaten auf dem Chip gespeichert sind.

Unterkunft und Aktivitäten: Wohlfühlen im Urlaub

Suche im Voraus nach haustierfreundlichen Unterkünften und plane hundefreundliche Aktivitäten, damit dein Hund genauso viel Spaß hat wie du. Nicht alle Hotels oder Ferienwohnungen erlauben Haustiere, und einige Orte haben spezifische Einschränkungen bezüglich der Größe oder Rasse.

Gesetze und Vorschriften: Jedes Land hat seine eigenen

Erkundige dich nach den Gesetzen und Vorschriften für Hunde am Zielort. Dazu gehören Leinen- und Maulkorbpflichten, lokale Tierschutzgesetze und mögliche spezifische Regeln für bestimmte Rassen.

Reisen mit deinem Hund erfordert mehr Planung und Rücksichtnahme, aber die Belohnung, gemeinsame Erinnerungen zu schaffen und neue Orte zusammen zu erkunden, ist unbezahlbar. Mit diesen Tipps im Gepäck seid ihr für euer nächstes gemeinsames Abenteuer bestens gerüstet!