Bestelle heute mit 5% Rabatt auf das gesamte Sortiment! Jetzt aktivieren!
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Speckkäfer bei natürlichen unbehandelten Kausnacks

-Mittwoch, 07 Juni 2023

Speckkäfer in Kausnacks für Hunde

Das Auftreten von Speckkäfern und ihren Larven in Kauartikeln für Hunde kann sowohl irritierend als auch besorgniserregend für Tierhalter sein. Hier beantworten wir die fünf wichtigsten Fragen zum Thema.

1. Wie kommt der Speckkäfer bzw. seine Larve in den Kauartikel?

Der Speckkäfer ist ein Vorratsschädling, der sich von organischen Materialien ernährt, insbesondere von Tierprodukten. Kauartikel für Hunde durchlaufen verschiedene Phasen von der Verarbeitung bis zum Verkauf, und es gibt zahlreiche Möglichkeiten, wie ein Befall eintreten kann. Dies kann während der Produktion, beim Transport, bei der Lagerung oder bei Zwischenhändlern geschehen. Warme, feuchte Bedingungen und die Verfügbarkeit von Nahrung begünstigen das Wachstum und die Vermehrung dieser Käfer in den Sommermonaten.

2. Was kann man zur Bekämpfung machen?

Zur Bekämpfung von Speckkäfern in Kauartikeln sollten betroffene Produkte zunächst gründlich untersucht und gereinigt werden. Das Einfrieren der Kauartikel für mindestens 24 Stunden tötet sowohl die Käfer als auch ihre Larven zuverlässig ab. Nach dem Auftauen können die Kauartikel ausgeschüttelt werden, um abgestorbene Käfer und Larven zu entfernen. Im Falle eines massiven Befalls ist es ratsam, den Verkäufer zu kontaktieren.

3. Ist der Speckkäfer gefährlich?

Während Speckkäfer und ihre Larven unerwünscht sind, sind sie für Hunde und Menschen nicht gefährlich. Sie übertragen keine Krankheiten und sind nicht giftig. Allerdings können sie Allergien oder Reizungen bei empfindlichen Individuen verursachen. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass ein starker Befall die Qualität des Kauartikels beeinträchtigen kann, und es ist immer ratsam, die Gesundheit und das Wohlbefinden des Haustieres im Auge zu behalten.

4. Tipp zur Lagerung der Kauartikel.

Um einem Befall vorzubeugen, ist es wichtig, Kauartikel richtig zu lagern. Kauartikel sollten in fest verschließbaren Behältern aufbewahrt werden, idealerweise an einem kühlen, trockenen Ort. Das Vermeiden von warmen und feuchten Lagerbedingungen reduziert das Risiko eines Käferbefalls. Es ist auch ratsam, Kauartikel in den warmen Sommermonaten in Mengen zu kaufen, die innerhalb kurzer Zeit verbraucht werden können, um die Dauer der Lagerung zu minimieren.

5. Chemie vs. Natur

Wenn Speckkäfer sich in einem Kauartikel einnisten und diesen fressen, deutet das darauf hin, dass der Snack natürlich und ohne chemische Behandlung ist. In Snacks, die chemisch behandelt wurden, findet man diese Käfer normalerweise nicht. Dies kann also als Qualitätsindikator gesehen werden.

Zusammenfassung zu Speckkäfern in Kausnacks für Hunde

Zusammenfassend ist es wichtig, sich bewusst zu sein, dass, obwohl Speckkäfer in Kauartikeln für Hunde lästig sein können, sie in der Regel keine ernsthafte Bedrohung darstellen. Durch sachgemäße Lagerung und regelmäßige Überprüfung der Produkte können Tierhalter das Risiko eines Befalls minimieren und ihre Haustiere sicher und glücklich halten.