Bestelle heute mit 5% Rabatt auf das gesamte Sortiment! Jetzt aktivieren!
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Kauholz

Filter
Die Chewies Kaffeeholz-Kaustab sind in fünf Varianten für die verschiedenen Hundegrößen mit unterschiedlicher Beißkraft von XXS - L erhältlich. Die Kaustäbe werden aus dem speziellen Holz des Kaffeebaumes gewonnen und bieten eine ideale Alternative zum traditionellen Stöckchen.
Ab €6,90 inkl. MwSt.
€15,99 inkl. MwSt. zzgl. Versand
€13,49 inkl. MwSt. zzgl. Versand
€8,99 inkl. MwSt. zzgl. Versand

Das Kauholz - gefragt bei Hundebesitzern und begehrt bei Hunden

Hunde und Stöckchen gehören zusammen. Schon der junge Welpe nagt interessiert alles an, bevorzugt hölzerne Gegenstände. Dieses Kaubedürfnis begleitet den Vierbeiner ein Leben lang. Kauhölzer sind viel mehr als einfache Stöckchen. Um der Leidenschaft gerecht zu werden, gibt es viele Produkte unterschiedlicher Qualität im Fachhandel. Kauwurzeln und Kaustangen sind nicht nur das ideale Spielzeug, sondern bieten unzählige Vorteile.

Zahnpflege nach dem Vorbild der Natur

Herkömmliche Äste und Stöcke können durch scharfe Kanten ein Verletzungsrisiko für Zähne und Zahnfleisch mit sich bringen. Kauholz bietet eine unbedenkliche, sogar empfehlenswerte Alternative. Es wirkt der Plaquebildung an den Zähnen entgegen, entfernt Zahnstein, beugt dadurch Mundgeruch vor und stärkt die Gebissmuskeln deines Tieres.
Kurzum: Die Zähne werden auf natürliche Weise gepflegt und bleiben länger weiß. Das Gebiss erfährt eine Reinigung, die dem Einsatz von Zahnseide gleicht.
Welpen im Zahnwechsel hilft das Hartholz, den Juckreiz im Maul zu senken und den Zahndurchbruch angenehmer zu gestalten.

Kauwurzeln - So Individuell wie Dein Hund

Vielfalt und Individualität

Die Kauwurzeln sind in unterschiedlichen Größen erhältlich und eignen sich für Hunderassen aller Art. Sie bieten einen sofortigen Kauspaß, den die meisten Hunde von Anfang an lieben. Für kritischere Hunde kann ein wenig Leberwurstgeschmack helfen, sie an die Wurzeln zu gewöhnen. Diese Naturprodukte stammen aus den Wurzeln mediterraner Hartholzbäume und werden unter Beachtung ökologischer Aspekte geerntet. Jede Wurzel ist ein handgefertigtes Unikat, wobei die Grundform erhalten bleibt und Unterschiede in Größe und Form die Einzigartigkeit jedes Stücks betonen.

Langlebigkeit und Sicherheit

Die Kauwurzeln sind extrem widerstandsfähig und können drei bis sechs Monate, manchmal sogar ein ganzes Hundeleben lang halten, abhängig von der Kauintensität des Hundes. Ein besonderes Merkmal ist, dass beim Kauen kleine Fasern der Wurzel sich lösen, die aufweichen und gummiartig werden. Diese kleinen, weich gekauten Faserteilchen stellen kein Verschluckungsrisiko dar und werden natürlich ausgeschieden.

Gesundheitliche Vorteile und Umweltfreundlichkeit

Die Kauwurzel ist hypoallergen, vegan, mineralienreich und frei von Schadstoffen und künstlichen Zusatzstoffen. Sie ist eine ausgezeichnete Wahl für übergewichtige Hunde, da sie im Gegensatz zu herkömmlichen Leckerlies oder Kausnacks kalorienfrei ist. Die Wurzeln zersplittern nicht, sondern fasern aus, hinterlassen daher keine Rückstände am Boden und sind frei von Harz, Farbstoffen und scharfen Kanten. Sie verursachen keinen unerwünschten Geruch, selbst wenn der Hundespeichel das Holz erweicht. Sollte die Kauwurzel stark abgenutzt sein und ein Verschluckungsrisiko darstellen, ist ein Austausch ratsam.

Artgerechte Beschäftigung und Beruhigung

Das Kauholz kann eine sinnvolle Beschäftigung für Hunde bieten, besonders wenn sie eine Zeit lang alleine zu Hause bleiben müssen. Es hilft, Stress abzubauen und kann eine beruhigende Wirkung haben. Allerdings ist es wichtig, einige Sicherheitsaspekte zu beachten, um das Risiko von Verletzungen oder Erstickung zu minimieren.

  • Beaufsichtigung: Auch wenn Kauhölzer im Allgemeinen sicher sind, empfehlen wir, deinen Hund nicht unbeaufsichtigt zu lassen, während er darauf kaut. Dies gilt besonders für Hunde, die dazu neigen, Gegenstände zu zerkleinern oder zu verschlucken.

  • Auswahl des richtigen Holzes: Wähle ein Kauholz, das der Größe und der Kaukraft deines Hundes entspricht. Zu kleine Stücke können ein Erstickungsrisiko darstellen.

  • Regelmäßige Überprüfung: Überprüfe das Kauholz regelmäßig auf Anzeichen von übermäßigem Verschleiß oder auf Splitter. Bei Anzeichen von Beschädigung sollte das Kauholz sofort ausgetauscht werden.

  • Alternativen für allein gelassene Hunde: Wenn du deinen Hund für längere Zeit alleine lassen musst, erwäge andere Beschäftigungsmöglichkeiten, wie interaktive Spielzeuge oder spezielle Kauspielzeuge, die speziell dafür entwickelt wurden, sicher ohne Aufsicht verwendet zu werden.

Durch diese Vorsichtsmaßnahmen kannst du sicherstellen, dass das Kauen eine sichere und angenehme Erfahrung für deinen Hund bleibt, auch wenn du einmal nicht da bist.

Aus welchem Holz ist dein Hund geschnitzt?

Unterschiedliche Härtegrade, Holzarten und Varianten bieten jedem Vierbeiner vom Welpen bis zum Senior sein individuell passendes Lieblingsholz. Das Sortiment umfasst knollige Kauwurzeln in typischer Wurzelform und Kaustangen, die dem klassischen Stöckchen ähneln.
Achte beim Kauf darauf, die Kaustange oder Kauwurzel zu wählen, die zur Beißkraft und zum Gewicht deines Tieres passt. Da es sich um ein hochwertiges Naturprodukt handelt, variieren Größe, Farbe und Form jedes Kauholzes. Die Wahl der richtigen Größe ist bedeutsam. Das Produkt sollte zur Sicherheit des Tieres nicht zwischen die hinteren Backenzähne gelangen. Ist die Beißkraft hoch, empfiehlt es sich vorsichtshalber die Kaustange eine Nummer größer zu wählen.

Weidebaum - die herausfordernde Kauwurzel

Die Wurzelknollen der portugiesischen Baumheide fordern durch die ungleichmäßige Oberfläche heraus.
Hartnäckige Kaufreunde kommen durch das mediterrane Hartholz des Weidebaums auf ihre Kosten.
In den Bergen Zentralportugals geerntet, per Hand gesäubert und hergerichtet, behalten die Wurzeln ihre natürliche Form.
Jede ist ein Einzelstück.

Kaffeeholz - die süßliche Verführung als Kauwurzel oder Kaustange

Das harte Kaffeeholz eignet sich für Vierbeiner, deren Beißkraft enorm ist und die leidenschaftlich und ausgiebig kauen.
Der zartsüßliche Geschmack bezirzt zusätzlich beim Nagen.
Gesandstrahltes Holz der Kaffeewurzel zeigt hervorragende Robustheit und eine lange Lebensdauer.
Die Produkte sind absolut koffeinfrei.

Weinreben - die greifbare Kauknolle oder Kaustange

Die kräftigen Kauknollen stammen aus deutschen Weinanbaugebieten und jede ist ein Unikat.
Vierbeiner mit mittelmäßig großem Kaubedarf freuen sich über diese Hölzer.
Die Struktur verspricht langes und nachhaltiges Vergnügen.
Die Kaustangen, die beim jährlichen Rebenschnitt gewonnen werden, sind hundertprozentig naturbelassen.
Die unvollständig entrindeten Hölzer der Weinreben gewährleisten durch Rillen eine griffgerechte Oberfläche und spornen zum ausdauernden Kauspaß an.

Olivenholz - die aktivierenden Kaustäbe

Olivenholz ist eine der härtesten Holzarten weltweit und steht bei den Tieren hoch im Kurs. Seine Härte verdankt es dem langsamen Baumwachstum.
Das beständige Holz absorbiert durch die Olivenöl-Imprägnierung weder Gerüche noch Wasser. Dadurch ist der Olivenholz-Kaustab der ideale Begleiter für Outdoor-Aktivitäten wie Wurfspiele.
Die Stäbe von den ökologischen Olivenbaumplantagen Portugals und Spaniens sind zum Apportieren geeignet und befriedigen den Jagdtrieb.
Bei diesem Produkt aus den Ästen der Olivenbäume wird die Rinde nicht entfernt.

Kauhölzer und Welpen – Ein Natürlicher Wegbegleiter im Zahnwechsel

Welpen durchlaufen eine wichtige Phase des Zahnwechsels, in der das Kauen eine natürliche und notwendige Aktivität ist. Kauhölzer können in dieser Zeit besonders hilfreich sein.

  • Unterstützung beim Zahnwechsel: Während des Zahnwechsels kann das Kauen auf Kauhölzern helfen, den Juckreiz im Maul zu lindern und den Durchbruch neuer Zähne zu erleichtern. Es bietet eine sanfte Stimulation und kann Schmerzen während dieses Prozesses mildern.

  • Sicheres Kauvergnügen: Wähle für Welpen spezielle Kauhölzer, die weicher und kleiner sind, um die Entwicklung ihrer jungen Zähne und Kiefer zu unterstützen. Achte darauf, dass das Holz keine scharfen Kanten oder Splitter hat, die das empfindliche Zahnfleisch des Welpen verletzen könnten.

  • Spielerische Zahnpflege: Kauhölzer sind nicht nur hilfreich für das Zahnfleisch und die Zähne, sondern bieten auch eine spielerische Möglichkeit, die Zahngesundheit deines Welpen zu fördern. Sie helfen, Zahnbelag zu entfernen und tragen zu einer besseren Maulhygiene bei.

  • Training und Sozialisation: Das Kauen auf Kauhölzern kann auch als Trainingselement genutzt werden. Es hilft Welpen, angemessenes Kauverhalten zu lernen und kann in die Sozialisierungsphase integriert werden.

  • Aufsicht und Sicherheit: Überwache deinen Welpen immer, wenn er mit einem Kauholz spielt. Dies stellt sicher, dass er sicher kaut und keine Stücke verschluckt.

  • Langsame Einführung: Beginne mit kurzen Kausessions und beobachte, wie dein Welpe auf das Kauholz reagiert. Dies hilft ihm, sich an das neue Spielzeug zu gewöhnen und verhindert, dass er sich überfordert fühlt.

Indem du für deinen Welpen das richtige Kauholz auswählst und auf seine Sicherheit achtest, kannst du ihm eine angenehme und förderliche Erfahrung während seines Zahnwechsels bieten.

Kauhölzer für Hunde selbst Herstellen – Geht das?

Viele Hundebesitzer fragen sich, ob sie Kauhölzer für ihre vierbeinigen Freunde selbst herstellen können. Während die Idee charmant ist und eine persönliche Note hat, gibt es wichtige Aspekte, die beachtet werden müssen:

  • Sicherheit an erster Stelle: Nicht alle Holzarten sind sicher für Hunde. Einige Hölzer können giftige Substanzen enthalten oder neigen dazu, zu splittern. Es ist wichtig, sich im Voraus gründlich über hundefreundliche Holzarten zu informieren.

  • Geeignete Holzarten: Holzarten wie Birke, Apfelbaum oder Esche sind in der Regel sicher für Hunde. Vermeide Hölzer von Nadelbäumen, da sie Splitter oder Harz enthalten können.

  • Verarbeitung des Holzes: Das Holz sollte gründlich gereinigt und von Rinde, scharfen Kanten und Splittern befreit werden. Es sollte vollständig getrocknet sein, um die Bildung von Schimmel zu verhindern.

  • Keine Behandlung mit Chemikalien: Verwende keine Holzschutzmittel, Farben oder andere Chemikalien, die schädlich für deinen Hund sein könnten.

  • Größe und Form beachten: Achte darauf, dass das Holzstück groß genug ist, um ein Verschlucken zu verhindern, aber nicht so groß, dass es für deinen Hund unhandlich wird.

  • Überwachung und Austausch: Selbst hergestellte Kauhölzer sollten, genau wie gekaufte, regelmäßig auf Schäden überprüft und bei Bedarf ersetzt werden.

  • Alternative Optionen erwägen: Wenn du Bedenken bezüglich der Sicherheit oder der praktischen Umsetzung hast, könnten kommerzielle Kauhölzer eine sicherere Alternative sein. Diese sind oft speziell für die Bedürfnisse von Hunden entwickelt und getestet.

Das Eigenhändige Anfertigen von Kauhölzern kann durchaus lohnend sein, setzt jedoch eine gründliche Auseinandersetzung und fundiertes Wissen über passende Materialien und Bearbeitungstechniken voraus. Solltest du Zweifel haben, empfiehlt es sich, fertige Kauhölzer zu erwerben, die speziell für den Gebrauch durch Hunde konzipiert wurden.

Kauholz für Menschen – Eine Ungewöhnliche, Aber Interessante Idee

Die Idee, Kauholz für Menschen zu verwenden, mag auf den ersten Blick ungewöhnlich erscheinen, kann aber in bestimmten Kontexten durchaus Sinn machen:

  • Geschichtlicher Hintergrund: In der Vergangenheit, bevor moderne Zahnpflegeprodukte verfügbar waren, kauten Menschen auf bestimmten Hölzern oder Zweigen, um die Mundhygiene zu fördern. Bekanntes Beispiel ist der Miswak oder Siwak, ein Zweig des Salvadora persica Baums, der im Nahen Osten und in Teilen Afrikas traditionell für die Zahnreinigung verwendet wird.

  • Natürliche Zahnpflege: Ähnlich wie bei Hunden kann das Kauen auf bestimmten Hölzern bei Menschen zur Reinigung der Zähne und zur Stärkung des Zahnfleisches beitragen. Es kann auch helfen, Zahnbelag zu reduzieren und den Atem zu erfrischen.

  • Stressabbau und Konzentration: Das Kauen kann für einige Menschen eine beruhigende Wirkung haben und helfen, Stress abzubauen. In einigen Kulturen wird das Kauen von Pflanzenmaterial auch als Mittel zur Förderung der Konzentration verwendet.

  • Auswahl des richtigen Holzes: Nicht alle Holzarten sind für den menschlichen Gebrauch geeignet. Es ist wichtig, sicherzustellen, dass das verwendete Holz ungiftig ist und keine schädlichen Substanzen enthält.

  • Hygiene und Sicherheit: Bei der Verwendung von Kauholz für Menschen ist auf Hygiene und Sicherheit zu achten. Das Holz sollte sauber und frei von Schmutz, Schädlingen und Schimmel sein. Zudem sollte darauf geachtet werden, dass keine Splitter oder scharfe Kanten entstehen.

  • Moderne Alternativen: In der heutigen Zeit gibt es zahlreiche moderne Alternativen für die Mundhygiene, die effektiver und sicherer sind als traditionelles Kauholz. Es empfiehlt sich, diese modernen Methoden der Zahnpflege zu bevorzugen.

Während Kauholz für Menschen in der Geschichte und in einigen Kulturen eine Rolle spielte, ist es wichtig, bei der Verwendung auf Sicherheit und Hygiene zu achten und moderne Zahnpflegeprodukte als primäre Option zu berücksichtigen.

Fazit

Die Vorteile im Überblick

  • Artgerechte Befriedigung des Kauverlangens
  • Natürliche Zahnpflege und Maulhygiene
  • Stressabbau und Beruhigung
  • Nachhaltiges und langlebiges Produkt
  • 100 % naturbelassen und schadstoffgeprüft
  • Ideal für gemeinsames Spiel und Training

Weidebaum, Kaffeeholz, Weinreben, Olivenholz - Die Vielfalt der Kauhölzer

  • Weidebaum: Herausfordernde Kauwurzel mit ungleichmäßiger Oberfläche.
  • Kaffeeholz: Süßliche Verführung, ideal für Vierbeiner mit enormer Beißkraft.
  • Weinreben: Greifbare Kauknolle oder Kaustange aus deutschen Weinanbaugebieten.
  • Olivenholz: Aktivierende Kaustäbe, ideal für Outdoor-Aktivitäten.

Das Kauholz ist ein gelungener Artikel für ein bereicherndes Miteinander zwischen Mensch und Tier. Stöbere jetzt durch unser Angebot und finde das perfekte Kauholz für deinen treuen Begleiter!

FAQ – Häufig Gestellte Fragen zu Kauhölzern für Hunde und Welpen

Welches Kauholz eignet sich für Welpen und Hunde?

  • Für Welpen: Wähle weichere Hölzer wie Birke oder Apfelbaum, die sanft zu ihren jungen Zähnen sind.
  • Für erwachsene Hunde: Härtere Hölzer wie Esche, Olivenholz oder speziell behandeltes Kaffeeholz sind geeignet. Sie bieten Langlebigkeit und widerstehen intensivem Kauen.

Ist Kauholz für Welpen und Hunde geeignet?

Ja, Kauholz ist sowohl für Welpen als auch für erwachsene Hunde geeignet. Es fördert die Zahngesundheit und bietet eine natürliche Beschäftigung. Wähle jedoch immer die richtige Holzart und Größe.

Welche Holzarten eignen sich zum Kauen für Hunde und splittert nicht?

Olivenholz, Kaffeeholz und spezielle Kauholzprodukte sind robust und neigen weniger dazu, zu splittern. Vermeide Hölzer von Nadelbäumen, da sie splittern können.

Was ist Kauholz für Hunde?

Kauholz ist ein natürliches Spielzeug für Hunde, das aus verschiedenen Holzarten gefertigt wird. Es dient zur Zahnpflege, zum Stressabbau und als gesunde Beschäftigung.

Wie lange sollte ein Hund mit Kauholz spielen?

Die Dauer variiert je nach Hund. Beobachte deinen Hund und entferne das Kauholz, wenn es Anzeichen von starkem Verschleiß oder Splittern zeigt. Im Durchschnitt halten Kauhölzer mehrere Monate.

Warum ist Kauholz gut für Hunde?

Kauholz unterstützt die Zahngesundheit, hilft bei Stressabbau und bietet eine sichere und natürliche Kauaktivität, die das Kaubedürfnis der Hunde befriedigt.

Können Hunde Kauholz essen?

Nein, Hunde sollten Kauholz nicht essen. Es ist zum Kauen gedacht, nicht zum Verzehr. Überwache deinen Hund, um sicherzustellen, dass keine großen Stücke verschluckt werden.

Welches heimische Holz eignet sich für Hunde zum Kauen?

Heimische Holzarten wie Birke, Apfelbaum und Buche sind oft geeignet. Vermeide jedoch Hölzer, die giftig für Hunde sein könnten, wie Walnuss oder Eiche.

Ist Kaffeeholz oder Haselnussholz für Hunde gefährlich?

Nein, im Allgemeinen ist Kaffeeholz sicher und nicht giftig für Hunde. Haselnussholz gilt ebenfalls als sicher, solange es unbehandelt und frei von Chemikalien ist.

Ist Buchenholz für Hunde giftig?

Buchenholz ist nicht giftig für Hunde, aber es sollte darauf geachtet werden, dass es unbehandelt und frei von Chemikalien ist.

Wann sollte man Kauholz wegnehmen?

Entferne das Kauholz, wenn es kleine, verschluckbare Teile bildet oder Anzeichen von Splittern zeigt. Regelmäßige Überprüfung ist wichtig für die Sicherheit deines Hundes.

Welches Kauholz ist am härtesten?

Olivenholz und Kaffeeholz gehören zu den härtesten und langlebigsten Kauholzarten für Hunde.